Ich habe dich je und je geliebt

November 2009

Ich habe dich je und je geliebt ...
Ich habe dich je und je geliebt ...

Ich habe dich je und je geliebt, deshalb habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte (Liebe).

(Jeremia 31,3)


Zum besseren Verständnis (Das haben wir uns dabei gedacht):
Im November gedenken wir oft den Verstorbenen. Aber für uns Christen, ist der Tod nicht nur etwas trauriges. Wie die Sonne durch die dunklen Wolken bricht, bricht Gottes Liebe durch unsere Trauer mit der Zusage, dass wir bei ihm das ewige Leben haben werden.

Material

- Grundplatte (Weichfaserplatte/Kapa-Line)
- Dekostoff – Wolken
- Dekostoff - Rasen
- Organzastoff - gelb
- Papier für die Grabsteinschablone
- Photopapier für den Text
- Styropor 2 cm und 3 cm dick
- Nadeln

- Graphitspray (Baumarkt oder Elektronikhandel)
- Zauberwatte (auch bekannt als Füllwatte)
- Styroporschneidegerät
- graue Acryl- oder Dekofarbe
- schwarze Acryl- oder Dekofarbe
- Pinsel

Herstellung der Gestaltung

Die Grundplatte mit dem Dekostoff (Wolken) beziehen. Anschließend den unteren Bereich mit dem Rasenstoff bespannen und mit Styropor oder Füllwatte unterfüttern.

Die Schablone "Grabstein" (siehe PDF-Anlage) ausdrucken. Ein DIN A 4 Blatt quer in der Mitte falten und die Schablone auf eine Seite aulegen, fixieren und ausschneiden. Nach dem aufklappen hat man den gesamten Grabstein mit einem "Kreuzloch" als Schablone vor sich.

Diesen nun auf das Styropor (2 cm dick) legen und mit Nadeln fixieren. Nun entlang der Aussenkanten mit dem Styroporschneider den Grabstein ausschneiden. Anschließend vorsichtig mit einer Nadel ein kleines Loch ins Kreuz stechen und den Draht des Styroporschneiders dort hindurch ziehen. Dann das Kreuz vorsichtig ausschneiden, den Draht wieder entfernen und das Kreuz langsam von der Rückseite aus dem Styropograbstein schieben, bis es etwa zur Hälfte als Relief zu sehen ist. Danach die Grundplatte für den Grabstein aus dem 3 cm dicken Styropor ausschneiden.Anschließend alle Teile mit der hellgrauen Farbe anmalen und anschließend das Kreuz und den Sockel mit der schwarzen Farbe "übermalen". Dazu vorsichtig mit dem Pinsel mit der schwarzen Farbe in die noch feuchte graue Frabe pinseln.

Die Füllwatte mit Graphitspray einsprühen (dunkle Wolken).

Alles trocknen lassen.

Den Organzastoff in schmale Streifen schneiden und als Sonnenstrahlen auf der Grundplatte mit Nadeln feststecken. Dabei sollte man darauf achten, dass die Strahlen in einem Punkt in den Wolken zusammen laufen und etwas Stoff übrig bleibt, um daraus die Sonne zu formen. Danach den Grabstein zusammen mit dem Sockel auf der Grundplatte fixieren. Nun die Wolken am oberen Teil der Grundplatte mit Nadeln feststecken und dabei ein Loch für die Sonne lassen.

Den Text ausdrucken (siehe PDF-Anlage) und schräg am unteren Rand der Grundplatte anbringen.


grabstein.pdf [348 KB] ichhabedichgeliebt.pdf [19.626 KB]