Zieh die Notbremse

Text


Zieh die Notbremse

Zieh die Notbremse,
ehe es zu spät ist


Rufe mich an in der Not,
so will ich dich erretten
und du sollst mich preisen.


Psalm 50,15


Zum besseren Verständnis (Das haben wir uns dabei gedacht):
Ein heutiger Mensch hat mit vielen Problemen zu kämpfen. Gott möchte, dass wir unsere Sorgen auf ihn werfen.


Material

- Grundplatte (Weichfaserplatte)
- farbiger Tonkarton
- Wörter aus Zeitschriften (Probleme, Nöte, Krankheiten)
- Styropor
- rote Farbe


Herstellung der Gestaltung

Eine Notbremse aus Styropor schnitzen und anschließend rot anmalen.
Nach dem Trocknen die Notbremse auf den Tonkarton kleben.
Mit roter Farbe 2 Linien auf den Karton malen, sodass ein Trichter oberhalb der Notbremse entsteht. In den Trichter werden Zeitungsausschnitte geklebt (z.B.: Arbeitslosigkeit, Bulimie, Vorwürfe, Angst, Hilflosigkeit, Armut etc.).
Neben die Handbremse den Text: Zieh die Notbremse, ehe es zu spät ist schreiben oder ausdrucken und aufkleben.
Anschließend an dem unteren Rand des Tonkartons den Bibelvers schreiben oder ausdrucken und aufkleben.
Das Ganze auf der Grundplatte mit Nadeln fixieren.


Druckbare Version